Klärwärterkurs 2015

Arbeitssicherheit und Gleitringdichtungen

Dienstag, 28. und Mittwoch, 29. April 2015, ARA Thunersee

Bereits zu dritten Mal in Folge, wird der Kurs auf der ARA Thunersee durchgeführt.Kaffee und Gipfeli stehen bereit, vielen Dank der ARA Thunersee für die Gastfreundschaft!
Adrian Burkart hat wiederum einen interessanten Klärwärterkurs organisiert. Er heisst die Teilnehmer auf der ARA Thunersee willkommen und macht die Gruppeneinteilung.

Arbeitssicherheit:

Am theoretischen Teil wird den Teilnehmern vor Augen geführt, welche Verantwortung der Chef einer Kläranlage im Bereich der Arbeitssicherheit trägt.
Laut Gesetz ist der Arbeitgeber für die Arbeitssicherheit verantwortlich. Das heisst, im Falle eines Unfalles muss der Vorgesetzte der Anlage die unangenehmen Fragen der Untersuchungsbehörden beantworten, er muss beweisen, dass er alle Vorkehrungen getroffen hat um seine Mitarbeiter vor einer Gefährdung zu schützen. Andererseits sind auch die Mitarbeiter dazu verpflichtet den Vorgesetzten auf mögliche gefährliche Situationen aufmerksam zu machen.
Im zweiten Teil konnte anhand von praktischen Beispielen geübt werden, wie Anlageteile bei der Instandhaltung vor wiedereinschalten oder öffnen von Schiebern etc. gesichert werden.

Thema Leiter:
Kaum zu glauben was man bei der Benützung und Auswahl der richtigen Leiter alles falsch machen kann!
Also kennt ihr die acht Fragen rund um die Bockleiter? Sagt ihr zehn Mal ja beim Sicherheitstest? Nicht? Dann ist es höchste Zeit die SUVA Broschüren zu studieren! (Vergesst aber bei all der Sicherheit das Arbeiten nicht, gesunder Menschenverstand ist manchmal auch sehr hilfreich).

Küche und Personal im Restaurant Rössli haben wiederum ihr Bestes gegeben. Frisch gestärkt, nach dem ausgezeichneten Mittagessen sind wir bereit, den zweiten Teil des Kurses in Angriff zu nehmen.

Gleitringdichtungen:

Viel Theorie zum Thema Gleitringdichtungen. Wir erfahren sehr viel Wissenswertes über den Aufbau und die Funktion von Gleitringdichtungen. Interessant wäre es gewesen wenn man auch an praktischen Beispielen hätte üben können. In der Regel kommt man bei der täglichen Arbeit zu wenig dazu, solche Arbeiten auszuführen. Trotz der Theorie-Lastigkeit war dieser Vortrag sehr interessant.

Vielen Dank an Adrian Burkart für die Organisation und den Referenten für die interessanten Präsentationen. Der ARA Thunersee danken wir ganz herzlich für die Gastfreundschaft!

U. Mösching